Der Brunch als Hochzeitsbufett

Der Brunch als Hochzeitsbufett

Recht viele Eheschließungen finden die den Morgenstunden statt, gerade wenn es sich um die standesamtliche Hochzeit handelt.

Wer bereits früh am Morgen heiratet und anschließend gleich mit den Gästen feiern möchte, der kann anstelle der klassischen Menüfolge auch einen Brunch veranstalten.
Bei einem Brunch handelt es sich um ein kombiniertes Frühstück und Mittagsessen, bei dem meist in Form eines Büfetts die unterschiedlichsten Speisen präsentiert werden. Grundsätzlich zieht sich ein Brunch über mehrere Stunden hin und ist daher perfekt geeignet um seine Gäste direkt nach der frühen Trauung bis zum späten Nachmittag Abend bewirten zu können.

Auf eine Feierlichkeit am Abend kann dann auch verzichtet werden.
Vor allem Brautpaare mit nur einem sehr geringen Budget sind mit der Idee zu einem Hochzeits-Brunch gut beraten, denn auf kulinarische Köstlichkeiten muss hierbei niemand verzichten.